| News

Baltic Earth Sommerschule 2020

Die diesjährige Baltic Earth Sommerschule wurde Corona-bedingt online ausgetragen

Vom 24. bis 31. August 2020 versammelten sich 18 Studierende aus Schweden, Finnland, Russland, Litauen, Polen, Deutschland, Nepal und China vor ihren Bildschirmen um an dieser komplett digitalen Sommerschule teilzunehmen.

Die Ostsee bei Askö. Foto: Marcus Reckermann.

Abendstimmung während der Sommerschule 2019 in Askö. Für 2021 hoffen die Veranstalter wieder hierhin einladen zu können. Foto: Marcus Reckermann.

Sommerschulen bieten immer eine besondere Lernerfahrung: Studenten aus verschiedenen Ländern und Erfahrungshorizonten kommen für ein bis zwei Wochen zusammen, um gemeinsam zu leben und zu lernen. Nicht selten entstehen daraus lebenslange wissenschaftliche Partnerschaften und persönliche Freundschaften.

Das Helmholtz-Zentrum Geesthacht (HZG) und das Leibniz-Institut für Ostseeforschung Warnemünde (IOW ) organisieren jedes Jahr gemeinsam die achttägige Baltic Earth Sommerschule “The climate of the Baltic Sea region” auf der Askö-Forschungsstation der Universität Stockholm im schwedischen Schärengarten.

Die Teilnehmer im Screenshot.

Die Teilnehmer im Screenshot. Foto: Marcus Reckermann.

In diesem Jahr war das Treffen auf der Insel unmöglich, sodass die Veranstalter auf die online-Variante und eine Videokonferenz-Software zurückgreifen mussten.

Dies war bereits die sechste Baltic Earth Sommerschule und zehn Lektoren aus verschiedenen Forschungsinstituten aus Schweden, Finnland, Polen und Deutschland gaben ihre Erfahrung und Expertise an die Studenten weiter. Das Lehrprogramm umfasste die Beschreibung und Modellierung der Meteorologie, Hydrologie, Ozeanografie, Biogeochemie sowie das regionale Klima des Ostseeraums.

Anhand von Übungen lernten die Studenten spezielle statistische Software kennen, wie Wissenschaft kommuniziert werden kann, und wie in Gruppenarbeit ein hypothetisches Forschungsprojekt erarbeitet wird. Auch wenn wir uns in diesem Jahr nicht persönlich treffen konnten, stellte sich das online-Format als durchaus erfolgreiche Alternative dar.

Trotzdem hoffen wir uns im nächsten Jahr gemeinsam wieder auf Askö zu treffen!

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Baltic Earth Sommerschule

Kontakt:


Dr. Marcus Reckermann

International Baltic Earth Secretariat
Helmholtz-Zentrum Geesthacht

Tel: +49 4152 87 1693

E-Mail Kontakt