Hamburger Klimawoche 2018

OrtHamburg
GastgeberHamburger Klimawoche

Dieses Jahr findet die Hamburger Klimawoche bereits zum 10. Mal statt und hat sich laut Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) zur größten europäischen Klimakommunikationsveranstaltung entwickelt. Sie ist sogar als UNESCO-Dekade-Projekt für nachhaltige Bildung ausgezeichnet worden.

Hamburger Klimawoche-website-header

Im Rahmen der Hamburger Klimawoche werden nachhaltige Ideen betrachtet und neue Denkanstöße gegeben. Unter anderem bietet die Klimawoche wichtige und attraktive Informationen zu nachhaltigkeitsbezogener Forschung, Dienstleistungen und Produkten mit erfahrenen Partnern im Herzen der Stadt. Die Themen sind allerdings nicht nur für Hamburg relevant, sondern global.

Vom 23. bis 30. September finden vielfältige Veranstaltungen rund um die Nachhaltigkeitsziele der UN, die Sustainable Development Goals (SDGs), statt. Diese Ziele sollen den Weg in eine gerechtere und nachhaltige Zukunft auf ökonomischer, sozialer sowie ökologischer Ebene vorgeben, mit dem Anspruch das eigene Leben umweltfreundlicher zu gestalten.

Das Programm besteht aus vielfältigen Stationen. Unteranderem wird es Themenparks, Mitmachaktivitäten, Diskussionsprogramme und Bildungsprogramme geben.

HZG auf der Hamburger Klimawoche

Das HZG wird sich mit mehreren eigenen Projekten beteiligen. Das Institut für Küstenforschung wird mit der "Flaschenpost“ vor Ort sein. Durch dieses Exponat erfährt man spielerisch, welche Faktoren den Weg einer Flaschenpost beeinflussen, was die Verdriftung von Fischlarven von der der Flaschenpost unterscheidet und wie ein solches Wissen helfen kann, bei Ölunfällen im Meer richtig zu reagieren.

Flaschenpost Hh Klimawoche

Hier geht's zum "Flaschenpost"-Spiel.

Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher!
Website Hamburger Klimawoche