Jugend forscht Regionalwettbewerb Geesthacht

OrtGeesthacht
GastgeberHelmholtz-Zentrum Geesthacht

Der Jugend forscht Regionalwettbewerb Geesthacht wird bereits zum zehnten Mal vom HZG und GITZ ausgerichtet.

Mit ihren kreativen Ideen verfolgen die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Ziel: Sie wollen bester Nachwuchsforscher werden. Am 22. Februar 2019 stellen sie sich dazu dem Regionalwettbewerb im Helmholtz-Zentrum Geesthacht.

Logo jugend forscht

Die eingereichten Projekte werden von einer 18-köpfigen Jury begutachtet. Die Jury besteht aus Vertretern des Helmholtz-Zentrums Geesthacht, des Geesthachter Innovations- und Technologiezentrums, der Industrie und von Universitäten. Sie bewertet die Arbeiten in den Sparten Technik, Physik, Mathematik, Geowissenschaft, Chemie, Arbeitswelt und Biologie.

Insgesamt vergibt die Stiftung Jugend forscht in Geesthacht Preisgelder in Höhe von mehr als 3.000 Euro an die Nachwuchswissenschaftler. Die siegreichen Jungforscher qualifizieren sich zudem für den Landeswettbewerb. Von dort geht es dann weiter zum Bundeswettbewerb.

Gitz Logo Cmyk

Die Wettbewerbe werden von Patenfirmen organisiert und finanziert. Den Regionalwettbewerb Geesthacht richtet das Helmholtz-Zentrum Geesthacht gemeinsam mit dem Geesthachter Innovations- und Technologiezentrum (GITZ) bereits zum zehnten Mal aus.

Programm
  • 9:00 Uhr Begrüßung im Hörsaal des Geesthachter Innovations- und Technologiezentrums GITZ (auf dem Gelände des HZG)
  • 9:15 - 12:15 Uhr Begutachtung der Arbeiten durch die Jury (kein Zutritt für Betreuer oder die Öffentlichkeit)
  • 14:00 - 15:30 Uhr Präsentation der Forschungsprojekte für alle Interessierten
  • ab 15:30 Uhr Siegerehrung im Hörsaal des Helmholtz-Zentrums Geesthacht

Kontakt


Patrick Kalb-Rottmann
Patrick Kalb-Rottmann

Presse und Öffentlichkeitsarbeit

Tel: +49 (0) 4152 87-1625

E-Mail Kontakt