Institut für Polymerforschung
/imperia/md/images/hzg/institut_fuer_polymerforschung/geesthacht/fittosize__680_0_133ea4b6b12cc36212e641655b4371ec_phtc_jan-rasmus-lippels-hzg_ansicht_zuschnitt.jpg

Polymer Technology Centre

Im neugebauten Polymer- und Wasserstoff-Technologie Zentrum wird zurzeit die Forschungsplattform Polymer Technology Centre (PTC) ausgebaut.
Hier soll die Überführung membranbasierter Trenntechnologien in die industrielle Anwendung vorangetrieben werden.

In den Laboren und Technikumsräumen des PTC werden insbesondere maßgeschneiderte Polymere (Kunststoffe) entwickelt, verarbeitet und charakterisiert. Im Vordergrund stehen dabei neue Materialien für Membran-Anwendungen zur Filtration und Gastrennung, die hier in einer industrienahen Größenordnung hergestellt werden können. Dabei wird besonders auf eine nachhaltige Verfahrensführung Wert gelegt: Recycling verwendeter Lösungsmittel durch eigene Membrantechnologie, Entwicklung lösemittelfreier Prozesse zur Polymerisation und zur Membranherstellung.

Wir arbeiten im Polymer- und Wasserstoff-Technologie Zentrum eng mit den Kollegen der Wasserstoffforschung der Abteilung Nachhaltige Energietechnik zusammen, die mit dem HTC (Hydrogen Technology Centre) eine eigene Forschungsplattform im Gebäude unterhalten.

Ein gemeinsamer Forschungsschwerpunkt des PTC und des HTC (Hydrogen Technology Centre) liegt auf der Entwicklung von Wasserstoffspeichermodulen die aus Polymer-Leichtmetallhydrid-Kompositen aufgebaut sind. (BMBF-Forschungsprojekt HyScore „Effiziente H2-Speicherung durch neuartige hierarchische poröse Core-Shell-Strukturen mit eingelagerten Leichtmetallhydriden“.

Hydrogen Technology Centre