Naturwissenschaftler (Doktoranden) der Fachrichtung Ozeanographie, Umwelt­wissen­schaften oder Physik (m/w/d) für das Projekt „Multi compartment modeling – from emission to exposure (MCMEE)“

Beginn der Ausschreibung05.11.2020
Ende der Ausschreibung06.12.2020
Institut bzw. BereichInstitut für Küstenforschung
StandortGeesthacht
Jetzt bewerbenZum Bewerberportal
BewerbermanagementFrau Erika Krüger

In unserem Institut für Küstenforschung suchen wir schnellst­möglich einenNaturwissenschaftler (Doktorand) (m/w/d) in der Fach­richtung Ozeanographie, Umweltwissenschaften, Physik oder einer verwandten Naturwissenschaft (z. B. Umweltinformatik, Meteorologie oder eine andere Erdsystem- oder Klima­wissenschaft). Die Position ist zunächst befristet für 36 Monate.

Sie werden Teil einer Nachwuchs­gruppe im Projekt „Multi compartment modeling - from emission to exposure (MCMEE)“ sein. In der interdisziplinären Arbeitsgruppe wird ein räumlich hoch aufgelösten Multi­kompartiment-Modell­system für neuartige organische Schadstoffe aufgebaut. Intensive Zusammenarbeit, regelmäßiger Austausch im Team und die Erstellung wissenschaftlicher Publikationen sind integraler Bestandteil der Arbeit.


Ihre Aufgaben

  • Entwicklung eines marinen Emissionsmodells für organische Schadstoffe
  • Erweiterung des bestehenden marinen Chemietransportmodells um ausgewählte organische Schadstoffe
  • Durchführung von Modellläufen mit gekoppelten Ozean-Ökosystem Modellsystemen
  • Untersuchungen zur Bioakkumulation langlebiger organischer Schadstoffe

Ihr Profil

  • mindestens ein guter Masterabschluss in einer der o. g. Disziplinen
  • sehr gute Kenntnisse in der Programmierung mit Fortran, C oder einer Skriptsprache (z. B. R., Python) sowie Kenntnisse im Umgang mit Unix-Betriebssystemen
  • Erfahrung im Umgang mit komplexen Modellcodes ist vorteilhaft
  • Erfahrung in der Anwendung von komplexen Modellsystemen für Atmosphäre oder Ozean
  • Kenntnisse in der Chemie der Atmosphäre oder des Ozeans, insbesondere zu langlebigen organischen Schadstoffen, sind vorteilhaft
  • gute Kommunikationsfähigkeit in deutscher und englischer Sprache, sowohl fachlich als auch über die eigene Disziplin hinaus

Wir bieten Ihnen

  • ein stark interdisziplinäres Arbeitsumfeld mit vielen Möglichkeiten zur Entwicklung eines eigenen Forschungsprofils
  • Promotion an der Universität Hamburg
  • ein internationales Umfeld mit etwa 1.000 Kolleginnen und Kollegen aus mehr als 50 Nationen
  • ein umfangreiches Fortbildungsangebot (u. a. Fach-, Englisch- oder Führungsseminare)
  • flexible Arbeitszeiten und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • eine hervorragende Infrastruktur inkl. wissenschaftlicher Bibliothek und moderner Arbeitsplatzausstattung
  • Vergütung nach TV-AVH inkl. Sozialleistungen

Die Förderung der Gleich­berechtigung ist bei uns eine Selbst­verständ­lich­keit.Schwer­behinderte und diesen gleich­gestellte behinderte Menschen werden bei gleicherEignung im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns auf Ihre aussage­kräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden etc.) unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins sowie der Kennziffer 2020/KS 7.

jetzt bewerben