Wissenschaftlicher Referent (m/w/d)

Beginn der Ausschreibung17.10.2019
Ende der Ausschreibung17.11.2019
InstitutWissenschaftliche Geschäftsführung
StandortGeesthacht

Die wissenschaftliche Geschäftsführung des Helmholtz-Zentrums Geesthacht sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt - unbefristet - einen wissenschaftlichen Referenten (m/w/d) in Vollzeit (39 h/Woche). Der Arbeitsort ist Geesthacht.

Ihre Aufgaben:
Als Mitglied eines interdisziplinären Teams unterstützen Sie die Leitung des Stabsbereiches Programmplanung und –controlling dabei, im Rahmen eines modernen Wissenschaftsmanagements gute Rahmenbedingungen für die Stilllegung und den Rückbau unserer Forschungsreaktoranlage, die als einer der modernsten Forschungsreaktoren Europas bis zum Jahr 2010 wichtige Beiträge zur Entwicklung neuer Materialen geliefert hat, zu schaffen.

Dabei stehen die folgenden Themen im Vordergrund:

  • Dialog mit Behörden, Zuwendungsgebern und der interessierten Öffentlichkeit
  • Etablierung einer strukturierten internen Kommunikation
  • Monitoring und Abstimmung von Berichts- und Controllingprozessen
  • Organisation und Leitung von Planungssitzungen, Workshops und Veranstaltungen
  • Einführung eines modernen Planungs-, Controllings-, Berichts- und Auftragsvergabesystems
  • Mitwirkung im Rahmen des von HZG bereits seit vielen Jahren geführten Bürgerdialogs "HZG im Dialog"

Ihr Profil:
Wir freuen uns sehr über Ihre Bewerbung, wenn Sie Interesse an dieser außergewöhnlichen und anspruchsvollen Aufgabe haben und zudem

  • Ihr naturwissenschaftliches oder technisches Studium (Physik, Chemie, Biologie, Geowissenschaften, Kerntechnik, Ingenieurwissenschaften oder vergleichbar) mit Promotion abgeschlossen haben,
  • neben Ihrer fachlichen Qualifikation und Interesse an unserem Forschungsreaktor über eine menschliche Reife verfügen, die Ihnen den Umgang mit unterschiedlichsten Ansprechpartnern in einem heterogenen Umfeld ermöglicht,
  • Erfahrungen im Projekt- oder Wissenschaftsmanagement besitzen,
  • bereit sind, sich auch in betriebswirtschaftliche Fragestellungen einzuarbeiten,
  • über eine rasche Auffassungsgabe in Kombination mit analytischem Denken und einer strukturierten und präzisen Arbeitsweise sowie ausgezeichneten Umgangsformen verfügen.

Ausführliche Informationen über die geplante Stilllegung und den Abbau des Forschungsreaktors finden Sie auf unserer Webseite

HZG im Dialog

Wir bieten Ihnen:

  • eine außergewöhnliche und interessante Aufgabe
  • ein internationales Umfeld mit über 1000 Kolleginnen und Kollegen aus mehr als 50 Nationen
  • flexible Arbeitszeiten und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf wie beispielsweise unsere hauseigene Kita
  • einen modernen Arbeitsplatz mit der Möglichkeit des mobilen Arbeitens
  • eine hervorragende Infrastruktur mit Kantine und Busanbindung auf das Gelände des Forschungszentrums
  • ein umfangreiches Fortbildungsangebot (u. a. Fach-, Englisch- oder Führungsseminare)
  • Vergütung nach TV-AVH inkl. Sozialleistungen

Die Förderung der Gleichberechtigung ist bei uns eine Selbstverständlichkeit. Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden etc.), die Sie bitte mit der Kennziffer 2019/U 3 sowie Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins bis zum 17.11.2019 an uns senden.

Bitte nutzen Sie hierfür bevorzugt unser

Online-Bewerbungsportal

Alternativ senden Sie Ihre Bewerbung per E-Mail an

Bereich Personalmanagement