Metadatenadministrator (m/w/d) des Helmholtz Coastal Data Centers (HCDC) Fachrichtung Datenmanagement

Beginn der Ausschreibung12.02.2019
Ende der Ausschreibung12.03.2019
InstitutInstitut für Küstenforschung
StandortGeesthacht
Online-Bewerbung anpersonal@hzg.de
KontaktpersonErika Krüger

In unserem Institut für Küstenforschung suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt - vorerst auf zwei Jahre befristet - einen Metadatenadministrator (m/w/d).

Ziel des Helmholtz Coastal Data Center (HCDC) ist die Schaffung einer zentralen digitalen Infrastruktur zur Erfassung, Verarbeitung, Langzeitarchivierung und Verbreitung von Daten und Forschungsergebnissen des Instituts für Küstenforschung und von assoziierten Partnern in der nationalen und internationalen Küstenforschung. Hierfür wird eine neue Abteilung am Institut für Küstenforschung etabliert. Sie werden als Teil dieser Abteilung das Metadatensystem des HCDC aus den bisher vorhandenen Teilsystemen zusammenführen und weiterentwickeln, um das übergeordnete Datenportal zu realisieren.

Sie werden im Team folgende Aufgaben haben:

  • Mitwirkung beim Aufbau des neuen Helmholtz Coastal Data Centers (HCDC)
  • Administration und Zusammenführung der bisher in den verschiedenen Bereichen vorhandenen Metadaten in das neu eingeführte Metadatensystem InGrid
  • Anpassung und Dokumentation der vorhandenen Workflows zur automatischen Erzeugung von Metadaten
  • Erweiterung des Metadatenprofils um wissenschaftlich erforderliche Informationen wie „Standard Operating Procedures“
  • Anbindung an externe Metadatenkataloge

Ihr Profil:
Erforderliche Qualifikationen:

  • erfolgreich abgeschlossenes Studium der Informatik, Mathematik, Geowissenschaften oder einer anderen Naturwissenschaft
  • fundierte Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit XML Datenstrukturen
  • analytisches Denkvermögen sowie Verständnis für komplexe Sachverhalte
  • gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit

Wünschenswerte Qualifikationen:

  • fundierte Kenntnisse und Erfahrungen in Metadatenstandards (z.B. ISO191xx, INSPIRE)
  • Erfahrungen mit OGC-Standards und -Diensten
  • gute Kenntnisse im Bereich Datenbanken (z.B. Oracle, MS SQL Server)
  • Kenntnisse von Programmiersprachen (z.B. Java, JavaScript, Python)
  • Erfahrungen im Umgang mit Geodateninfrastrukturen

Weitere Auskünfte erteilt

Prof Dr. Kay-Christian Emeis

und Dr. Gisbert Breitbach

Wir bieten Ihnen:

  • ein internationales Umfeld mit etwa 950 Kolleginnen und Kollegen aus mehr als 50 Nationen
  • ein umfangreiches Fortbildungsangebot (u. a. Fach-, Englisch- oder Führungsseminare)
  • flexible Arbeitszeiten und vielfältige Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • eine hervorragende Infrastruktur inkl. wissenschaftlicher Bibliothek und moderner Arbeitsplatzausstattung
  • Vergütung nach TV-AVH inkl. Sozialleistungen

Die Förderung der Gleichberechtigung ist bei uns eine Selbstverständlichkeit. Schwerbehinderte und diesen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen bevorzugt berücksichtigt.

Geesthacht liegt 35 km südöstlich von Hamburg direkt an der Elbe und verbindet Großstadtnähe mit schöner Umgebung für zahlreiche Outdoor-Aktivitäten. Wir sind ein familienfreundliches Unternehmen und betreiben einen eigenen Kindergarten auf dem Campus.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen, vorzugsweise per E-Mail an

Kontakt Bereich Personal

die Sie bitte mit der Angabe der

Kennziffer 2019/KB 2 bis zum 12.03.2019

an uns senden.